Aber kann sich das wirklich Jede/r leisten? Ein einfaches aktuelles Beispiel:

„Jeder weiß es. Das Emsdettener Hallenbad wird mehr schlecht als recht angenommen und ist in absehbarer Zeit nicht mehr nutzbar. Emsdetten ohne Hallenbad ist für uns jedoch undenkbar. Schon vor Jahren haben die Stadtwerke Pläne zum Bau eines neuen Hallenbades in der Blumenstraße vorgelegt, die die SPD massiv unterstützt hat. Leider hat die CDU damals abgelehnt. Wir wollen ein neues Hallenbad realisieren!“
Das klingt doch recht aktuell, oder? Tatsächlich handelt es sich um einen Auszug aus dem Wahlprogramm der Emsdettener SPD von 1999. Wer damals geboren wurde, ist jetzt erwachsen und hat hoffentlich irgendwann in der Zwischenzeit im alten Hallenbad zu schwimmen gelernt. 1999 war auch eine Zeit, in dem auf dem Baumarkt eine Flaute herrschte und die Preise für Bauprojekte deutlich günstiger waren als heute. Die Idee war da, Pläne waren da, was fehlte, waren politische Mehrheiten mit einem Blick für die langfristigen Bedürfnisse unserer Stadt. So wird Lokalpolitik zum Marathon statt zum Sprint. Aber wenigstens sieht es diesmal nach einem Happy-End aus …