Josef Brüwer

Wahlbezirk 1

Mein Name ist ist Josef Brüwer, ich bin 66 Jahre alt. Von Beruf war ich Oberstudienrat für Mathematik und Sozialwissenschaften am Gymnasium in Lengerich, ich war zehn Jahre lang nebenamtlicher Vorstand der WG EMS und gehöre dem Verwaltungsrat der hiesigen Verbundsparkasse an.

 

„Ich möchte, dass unsere Innenstadt attraktiver wird. Wir alle profitieren davon, wenn neue Geschäfte nach Emsdetten kommen und dort neue Wohnungen gebaut werden, die auch erschwinglich sind.“

Hier erfahren Sie mehr über Josef Brüwer

 

Detlef Gritz

Wahlbezirk 2

Ich bin pensioniert und habe die letzten 17 Jahre in der Umweltabteilung der BR Münster gearbeitet. Dabei habe ich viele Projekte zur Verbesserung unserer Gewässer begleitet, insbesondere auch die Renaturierung der Ems zwischen Warendorf und Rheine. Ein Beispiel ist die Umgestaltung der Ems in Hembergen.

 

„Ich möchte den Rad- und Fußverkehr fördern. Das geht nur mit einem zusammenhängenden, attraktiven Wegenetz. Ein wichtiger Baustein dafür ist der West- bzw. Grünring. Der Mittelweg unter den Bäumen für die Fußgänger, die Fahrbahnen als Fahrradstraße.“

Hier erfahren Sie mehr über Detlef Gritz

 

Reinhard Possemeyer

Wahlbezirk 3

Mein Name ist ist Reinhard Possemeyer, ich bin 62 Jahre alt, verheiratet und wir haben einen erwachsenen Sohn. Ich bin für die SPD seit 1999 als sachkundiger Bürger tätig, mein Schwerpunkt ist dort die Stadtplanung. Ich arbeite bei der Deutschen Post AG, als Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen in der Niederlassung Betrieb Münster, in Greven-Reckenfeld.

 

„Die Modernisierung der Emshalle darf nicht weiter aufgehalten werden. Für Sport und Kulturveranstaltungen brauchen wir bessere Nebenräume, eine zeitgemäße Technik, ein vernünftiges Foyer und für die Schießfreundinnen eine Umkleidekabine.“

Hier erfahren Sie mehr über Reinhard Possemeyer

 

Frank Achterkamp

Wahlbezirk 4

Mein Name ist Frank Achterkamp, ich wurde 1977 als ältestes von drei Kindern in Emsdetten geboren und bin demnach 43 Jahre alt. Mein beruflicher Werdegang ist stark von dem Wunsch mit und für Menschen zu arbeiten geprägt. Ich habe eine Ausbildung zum Krankenpfleger und arbeitete lange in der Intensivpflege des Universitätsklinikums Münster. Nach einem Arbeitsunfall studierte ich Sozialversicherungsrecht und bin seither als Unfallsachbearbeiter für die Unfallkasse NRW tätig. Ob als Jugendgruppenleiter, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Rettungsdienst, Zugführer im Katastrophenschutz oder als Jugendschöffe, soziales und gesellschaftliches Engagement prägt seit jeher mein Leben.

 

Grundschule und Offener Ganztag ist mehr als nur Kinderverwahrung. Schülerinnen und Schüler müssen vom ersten Tag an optimale Bedingungen vorfinden, damit Kinder sich wohl fühlen, Lernen Spaß macht und in der Zukunft Früchte trägt. Daher muss die Wilhelmschule gründlich renoviert und auf den technisch neuesten Stand gehoben werden, gleiches gilt natürlich auch für die anderen Schulen Emsdettens.

Hier erfahren Sie mehr über Frank Achterkamp

 

Anke Hackethal

Wahlbezirk 5

Mein Name ist Anke Hackethal, ich bin 55 Jahre alt. Ich bin verheiratet und wir haben erwachsene Kinder. Ich arbeite als freiberufl iche Historikerin. Dem Rat gehöre ich seit 2011 an, meine Schwerpunkte in der Kommunalpolitik sind die Infrastruktur unserer Stadt, die Jugendhilfe und die Belange der Musikschule.

 

„Seit Jahren kommen zu wenig junge Leute nach Emsdetten. Das liegt auch am Mangel an preiswerten kleinen Wohnungen oder WG-Zimmern. Ich will – ähnlich einem Studierendenwohnheim – ein Wohnheim für Azubis. Junge Leute müssen es sich leisten können, Emsdettens wirtschaftliche Zukunft zu werden.“


Hier erfahren Sie mehr über Anke Hackethal

 

Ulrich Hildebrand

Wahlbezirk 6

Mein Name ist ist Ulrich Hildebrand, ich bin 59 Jahre und verheiratet. Ich bin ausgebildeter Elektriker, Siebdrucker und Druckermeister und arbeite seit einigen Jahren in einer kommunalen Verwaltung. Zu meinen Hobbys gehört das Wandern, das Reisen auch gerne mit dem Motorrad. Ich gehe regelmäßig in die Emshalle, um in toller Atmosphäre ein Handballspiel zu sehen.

 

„Ich möchte, dass die Westumgehung endlich gebaut wird. Die am meisten befahrenen Straßen unserer Stadt müssen entlastet werden. Nur wenn wir PKWs und LKWs aus der Stadt herausbekommen, können wir die Stadt für Fußgänger und Radfahrer attraktiver machen.“

Hier erfahren Sie mehr über Ulrich Hildebrand

 

Eva Nie

Wahlbezirk 7

Mein Name ist ist Eva Nie, ich bin 38 Jahre alt, verheiratet, und wir haben zwei junge, wunderbare Töchter. Nach meinem Architektur- und Management Studium in Oxford sowie Edinburgh hat meine berufliche Laufbahn mich und meine Familie wieder in die Heimat gezogen. Ich arbeite als Senior IT Projekt Leiterin bei einer FinTech Firma mit Hauptsitz in Düsseldorf. In meiner Freizeit halten mich meine zwei Kinder, meine zwei Katzen und Hunde sowie mein Pferd auf „Trab“.

 

„Kita-Plätze sind begrenzt aber müssen wir uns mit dem zufrieden stellen was geboten bekommen? Ich fordere mehr Transparenz und Mitspracherecht in der professionellen Kinderbetreuung. Ein digitales Journal könnte vielen Eltern bessere Einsicht in das Erlebte der Kinder geben und somit die Erziehungspartnerschaft zwischen Kita und Eltern fördern. Insgesamt müssen wir in den nächsten Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau von Kitas und Schulen investieren, davon profitiert auch die Grundschule in Hollingen.“

Hier erfahren Sie mehr über Eva Nie

 

Klaus Rehr

Wahlbezirk 8

Mein Name ist ist Klaus Rehr, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und wir haben zwei erwachsene Kinder. Ich arbeite seit 33 Jahren als Betriebsschlosser in einem großen Textilunternehmen in Emsdetten. Für die SPD bin ich als sachkundiger Bürger im Bereich der Stadtplanung seit 11 Jahren aktiv. Ich bin Mitglied in der Ahlinteler und in der Hollinger Schützengesellschaft. Außerdem bin ich seit meiner Jugend Mitglied bei den Schießfreunden Emsdetten, dort liegt mir der Ausbau des Schießstandes sehr am Herzen.

 

„Es ist mir ein Anliegen, die Straßenbeleuchtung im Außenbereich zu optimieren, vor allem auf Schulwegen und an Bushaltestellen.“

Hier erfahren Sie mehr über Klaus Rehr

 

Jürgen Osterhoff

Wahlbezirk 9

Mein Name ist Jürgen Osterhoff , ich bin 59 Jahre alt und verheiratet. Beschäftigt bin ich bei Schmitz-Textiles GmbH +Co KG. Gemeinsam mit Marita Haude leite ich den Vorstand der SPD Emsdetten. Zusätzlich bin ich Bezirksverbandsvorsitzender der Kleingärtner, da mir der Klimaschutz sehr am Herzen liegt. Seit 2014 gehöre ich dem Rat an.

 

„In den letzten Jahren sind in Emsdetten erfreulich viele neue Wohnungen verschiedenster Art entstanden. Experten berechnen, dass in den nächsten Jahren noch 800 weitere benötigt werden, damit sich unsere Stadt positiv weiter entwickeln kann. Den Einsatz für bezahlbaren Wohnraum will ich in den nächsten Jahren fortführen. Ein Beispiel dafür ist das Gebiet an der Kreuzung Taubenstraße – Borghorster Straße.“

Hier erfahren Sie mehr über Jürgen Osterhoff

 

Andreas Altergott

Wahlbezirk 10

Mein Name ist Andreas Altergott, ich bin 31 Jahre alt und arbeite seit meinem abgeschlossenen dualen Studium als Berater und Entwickler im SAP Umfeld. Ich bin verheiratet und wir haben einen 15 Monate alten Sohn. Für die SPD bin ich seit 2014 sachkundiger Bürger im Planungsausschuss.

 

 

„Breitband ist kein Spielzeug mehr, sondern in vielen Fällen Voraussetzung für Arbeit und Bildung. Das haben wir in den letzten Monaten gelernt. Ich möchte, dass in den nächsten fünf Jahren jeder Haushalt in Emsdetten über einen Glasfaseranschluss verfügen kann.“

Hier erfahren Sie mehr über Andreas Altergott

 

Reinhild Thamm-Krake

Wahlbezirk 11

Mein Name ist ist Reinhild Thamm-Krake, ich bin 56 Jahre alt und verheiratet. Ich habe eine Tochter und von meinem Mann zwei „Beutekinder“. Ich bin Vorsitzende des Beirats für Menschen mit Behinderung. Da ich selber in Folge eines Unfalls im Rollstuhl sitze, ist mir das Thema Inklusion besonders wichtig. Für den Rat kandidiere ich zum ersten Mal.

 

„Das neue Kombibad und Käthe Kollwitz-Sporthalle – alte SPD-Forderungen – sind endlich im Bau. Diese guten Voraussetzungen will ich in den nächsten Jahren für die Förderung von Schul- und Vereinssport nutzen. Hierbei müssen auch die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap mitgedacht werden.“


Hier erfahren Sie mehr über Reinhild Thamm-Krake

oder besuchen meinen Webauftritt

 

Dr. Thomas Kock

Wahlbezirk 12

Mein Name ist Dr. Thomas Kock, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet, und wir haben zwei erwachsene Söhne. Ich arbeite als Lehrer an einem privaten katholischen Gymnasium im Emsland. Ich bin seit 1989 Ratsmitglied, seit 1999 Fraktionsvorsitzender der SPD und bin Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke.

 

„Es sind vor allem drei Gebiete, die in denen nächsten Jahren überplant und neu gestaltet werden: Schilgen C am Bahnhof, der Bereich um Graute Beik am Buckhoff und das Parkhaus und die Paul-GerhardSchule an der Wilhelmstraße. Das sind alles Großprojekte, für die Planung brauchen wir eine breite Bürgerbeteiligung, damit hier etwas Neues entsteht, von dem wir alle sagen können: Das ist gut geworden.“

Hier erfahren Sie mehr über Dr. Thomas Kock

 

Helmut Schmitz

Wahlbezirk 13

Mein Name ist ist Helmut Schmitz, ich bin 66 Jahre alt und habe bis zu meiner Pensionierung als Berufsschullehrer gearbeitet. Ich bin verheiratet und wir haben drei erwachsene Kinder. Ich war 36 Jahre als Trainer und als 1. und 2. Vorsitzender der Badmintonabteilung im TVE aktiv.

 

„Die ehemalige Paul Gerhardt-Schule und das Parkhaus an der Wilhelmschule sollen zu einem Begegnungszentrum umgebaut werden. Die Stiftung St. Josef, aber auch die Musikschule und die Volkshochschule können dort untergebracht werden. Insgesamt kann dort eine Heimat für Vereine entstehen, die über zu wenige oder gar keine eigenen Räumlichkeiten verfügen.“

Hier erfahren Sie mehr über Helmut Schmitz

 

Marvin Müller

Wahlbezirk 14

Mein Name ist Marvin Müller. Ich bin 27 Jahre alt, ledig und Student. Mein politischer Schwerpunkt ist der Einsatz für die Ränder der Stadt. Auch die Menschen, die nicht in zentraler Lage leben, müssen die Möglichkeit haben am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

 

„Kinder sollen keine langen Wege zur Schule oder in den Kindergarten auf sich nehmen müssen. Daher setzte ich mich dafür ein, dass Kitas und Schulen, einschließlich des Offenen Ganztags, an ihren Standorten erhalten bleiben und wenn möglich ausgebaut werden. Hierfür sollten in den nächsten Jahren in der Stadt über 10 Millionen Euro investiert werden.“

Hier erfahren Sie mehr über Marvin Müller

 

Sascha Höcker

Wahlbezirk 15

Mein Name ist Sascha Höcker, ich bin 42 Jahre alt und verheiratet. Meine Frau und ich haben zwei Söhne. Ich bin Techniker für Automatisierungs- und Energietechnik. Aktuell bin ich als technischer Sachbearbeiter im Amt für Mobilität und Tiefbau der Stadt Münster angestellt. Hier betreue ich die Anlagen der Abwasserbehandlung. Seit 1992 bin ich ehrenamtlich im Malteser-Hilfsdienst Emsdetten tätig.

 

„Ich möchte, dass unser Abwasser nach allen technischen Möglichkeiten behandelt wird. Die Menge an Medikamentenrückstände im Abwasser nimmt zu. Aktuell kann die Kläranlage diese Rückstände nicht genug herausfiltern und leitet sie direkt in die Ems. Die Folge ist ein instabiles System im Gewässer. Die Kläranlage muss daher ständig modernisiert werden.“


Hier erfahren Sie mehr über Sascha Höcker

 

Aaron Lanvers

Wahlbezirk 16

Mein Name ist ist Aaron Lanvers, ich bin 26 Jahre alt, ledig und arbeite als Schlosser bei der Firma Jürgens in Emsdetten. Ich möchte mich im Rat vor allem für die Interessen der jüngeren Generation in unserer Heimatstadt einsetzen.

 

„Ein günstiger öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV): ein Ansatz wäre das 365€-Jahres-Ticket, um Mobilität günstig zur Verfügung stellen zu können und gleichzeitig den Verkehr in Emsdetten zu reduzieren.“

Hier erfahren Sie mehr über Aaron Lanvers

 

Marita Haude

Wahlbezirk 17

Mein Name ist ist Marita Haude, ich bin 64 Jahre alt, verwitwet und habe zwei Söhne. Ich bin Diplom Sozialpädagogin i.R. Seit 1994 bin ich in der Kommunalpolitik aktiv und seit 11 Jahren erste stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt. Gemeinsam mit Jürgen Osterhoff leite ich den Vorstand der SPD Emsdetten.

 

„Auch in Emsdetten leben immer mehr Seniorinnen und Senioren. Wir brauchen Möglichkeiten der Begegnung und des sozialen Miteinanders in den verschiedenen Quartieren z.B. in Begegnungszentren oder Mehrgenerationenhäusern. In Zusammenarbeit mit den Akteuren der „Agenda Älterwerden“, gilt es angemessene Gelegenheiten zu schaffen.“

Hier erfahren Sie mehr über Marita Haude

 

Andrea Wedi

Wahlbezirk 18

Mein Name ist Andrea Wedi, ich bin 54 Jahre alt und verheiratet. Wir haben zwei erwachsene Kinder. Ich bin Maschinenbautechnikerin, in meiner Freizeit fahre ich ehrenamtlich den Bürgerbus. Für den Rat kandidiere ich zum ersten Mal.

 

 

„Auch unsere Sportstätten müssen einen pflegenden Aus- und Aufbau, sowohl für den Schul- als auch Breitensport erfahren. Dazu gehört auch der Anspruch: Alle Kinder müssen schwimmen lernen können. Deswegen ist auch der Bau des Kombibades so wichtig.“

Hier erfahren Sie mehr über Andrea Wedi

 

Martina Rüschenschmidt

Wahlbezirk 19

Mein Name ist Martina Rüschenschmidt, ich bin 62 Jahre alt, verheiratet, und wir haben eine erwachsene Tochter. Ich arbeite als Bauzeichnerin in einem Architekturbüro in Emsdetten. Zu meinen Hobbys gehören unser Staudengarten, Kochen und unser Rauhaardackel. Ich gehöre dem Rat seit 2015 an. Schwerpunkte meiner Arbeit waren bisher die Weiterentwicklung der Innenstadtgestaltung, die Entwicklung von Neubaugebieten immer unter Berücksichtigung des geförderten Wohnungsbaus und die Verbesserung der Schulbedingungen. So habe ich mich besonders für den Bau der Sporthalle an der Käthe-Kollwitz-Schule eingesetzt.

 

„Wir müssen wir in Emsdetten neue Gewerbegebiete ausweisen und uns um die Neuansiedlung von Unternehmen bemühen. Nur mit einer gut funktionierenden Wirtschaft schaffen wir die finanziellen Möglichkeiten für gute, soziale Stadtpolitik.“

Hier erfahren Sie mehr über Martina Rüschenschmidt