Gelebte Gemeinschaft, Gespräche und kulturelle Anregungen: Alles stand wieder auf dem Programm. Schon traditionell treffen sich die SPD-Frauen des Kreises Steinfurt am Sonntag nach dem Internationalen Frauentag, diesmal in Rheine. Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks ging es diesmal, 100 Jahre nach der Novemberrevolution,  in verschiedener Form um Erinnerung.

Frauen eines Schreibworkshops in Tecklenburg präsentierten, wie sie eigene Lebenserfahrungen nicht nur literarisch umsetzten sondern auch gekonnt vortrugen. Häufig reichten diese Erinnerungen weit in Kindheit und Jugend zurück und zeigten, wie anders in mancher Weise unser Alltagsleben noch vor wenigen Jahrzehnten war, aber wie sich manche Aspekte des Jung-Seins auch im heutigen Leben nachfühlen lassen. Wer selber weiterlesen möchte, kann sich an die „WunderWorteWerkstatt“ in Tecklenburg wenden und nach dem Buch „Vom Glück zu Schreiben“ fragen.

Im Anschluss ging der Blick über unsere Region hinaus: Der Spielfilm „Die Göttliche Ordnung“ veranschaulichte den Kampf für das schweizer Frauenwahlrecht 1971 am Beispiel einiger Frauen (und ihrer Partner) in einem schweizer Provinzstädtchen, bei aller Eindringlichkeit mit der nötigen Prise Humor. Aber gerade in diesen Zeiten eine wichtige Erinnerung daran, wie kostbar unsere demokratischen Rechte und Pflichten sind und wie hart sie gegen konservativen Widerstand errungen wurden.

Vielen Dank an die Organisatorinnen, und auf eine gelungene Neuauflage im nächsten März!